Was ist der Stoffwechsel?

Jeder Mensch hat den Begriff Stoffwechsel schon einmal gehört. Das ein guter Stoffwechsel wichtig ist, damit der Körper gesund bleibt und sich der Mensch wohlfühlt, ist den meisten ebenfalls bekannt.

Allerdings haben viele Menschen keine Vorstellung davon, was genau der Stoffwechsel eigentlich bedeutet und von welchen Stoffen hierbei die Rede ist.

Häufig werden die Begriffe Stoffwechsel und Verdauung gleich verwendet, obwohl es Unterschiede zwischen diesen beiden Dingen gibt.

Im Folgenden erfahren Sie, was es mit dem Stoffwechsel auf sich hat und was Sie zur Förderung eines guten Stoffwechsels tun können.

Grundlegendes zum Stoffwechsel und seiner Bedeutung

Stoffwechsel GrundlagenIm menschlichen Körper befinden sich Milliarden von Zellen, die unzählige Aufgaben erfüllen müssen.

Die Zellen im Gehirn müssen Informationen aufnehmen und verarbeiten, die aus Zellen bestehenden Organe wie Herz oder Lunge halten den Menschen am Leben.

Im Laufe der Zeit sterben Zellen ab und neue Körperzellen müssen hergestellt werden, um beispielsweise als Blutzellen Nährstoffe über die Blutbahnen durch den Körper zu transportieren.

Selbst wenn der Mensch schläft, ist sein Körper auf Zell-Ebene sehr aktiv, rund um die Zellen finden biologische und chemische Prozesse statt.

Je nach Art der Körperzelle nimmt diese Wasser und Energie in Form von Glukose (Traubenzucker) auf, gibt Giftstoffe ab oder verbindet sich mit anderen Zellen. All diese Prozesse, bei denen Stoffe in Körperzellen und Organe hinein- bzw. herausgeraten, werden als Stoffwechsel bezeichnet.




Würde der Stoffwechsel nur für einige Sekunden nicht mehr stattfinden, würde der Mensch sterben. Schließlich würde es nicht mehr zur Aufnahme wichtiger Nährstoffe, dem Abbau von Giften oder der Umwandlung in andere Stoffe kommen.

Dies macht auch den Unterschied zur Verdauung deutlich. Bei dieser werden Speisen und Getränke durch den Magen-Darm-Trakt vom Körper in verwertbare Nährstoffe aufgespaltet, der Rest wird vom Körper ausgeschieden.

Stoffwechsel Verdauung

Durch die Verdauung gelangen bestimmte Nährstoffe überhaupt erst in den Körper bzw. werden durch Magen und Darm in eine verwertbare Form umgewandelt.

Der Stoffwechsel ist hingegen ein permanenter Prozess, der unabhängig von Essen und Trinken abläuft.

Dennoch ist der Stoffwechsel auf eine gesunde Ernährung angewiesen, damit die richtigen Nährstoffe bereitstehen.

Um welche Stoffe handelt es sich beim Stoffwechsel?

Als Stoffe wird allgemein eine Vielzahl von organischen Verbindungen bezeichnet, die entweder durch die Nahrung aufgenommen oder durch den Körper selbst produziert werden.

Der wohl einfachste Stoff für den Stoffwechsel ist Wasser. Auch die vom Körper selbst produzierten Hormone spielen wesentlich in den Stoffwechsel ein.

Die wichtigste Rolle hat jedoch die alltägliche Ernährung, die sich im Regelfall aus Fetten, Kohlenhydraten und Eiweißen zusammensetzt. Fette und Kohlenhydrate dienen vorrangig als Energieträger, d. h. der Verdauungsapparat wandelt sie direkt oder indirekt in Glukose bzw. Glykogen als Energiezucker um.

Hiervon abzugrenzen sind Nährstoffe wie Vitamine oder Mineralstoffe bzw. die aus Eiweißen gewonnenen Aminosäuren.

Werden diese Stoffe über die Nahrung zugeführt, findet eine Aufspaltung im Magen und Darm statt.

Welche Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sonstigen Stoffen in einem Nahrungsmittel sind, lässt sich heutzutage einfach recherchieren und ist häufig sogar auf der Packung angegeben.

Sind diese Nährstoffe im Darm so klein wie möglich gespalten worden, gehen sie über die Darmwand in den Blutkreislauf über.

Blutbahn Stoffwechsel

Dieser verteilt sie im ganzen Körper und bringt sie zu den Körperzellen, wo die entscheidenden Nährstoffe benötigt werden. In den Zellen und Organen angekommen, findet der echte Stoffwechsel statt.

Hierbei können Abfallprodukte anfallen, die vom Blutkreislauf mitgenommen und über Niere und Leber gefiltert und ausgeschieden werden.

Was sind die wichtigsten Stoffe im funktionierenden Stoffwechsel?

Art und Menge der aufgenommenen Nährstoffe spielt für einen funktionierenden Stoffwechsel eine wesentliche Rolle.

Leider ist jeder menschliche Körper etwas anders und kann zugeführte Nährstoffe mehr oder weniger gut verarbeiten.

Grundsätzlich ist es wichtig, dem Körper ausreichend Energieträger in Form von Fetten und Kohlenhydraten bereitzustellen. Genauso wichtig ist eine ausreichende Versorgung mit Proteinen, Ernährungsexperten raten zu täglich wenigstens einem Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht.

Die häufig unterschätzten Stoffe für einen gesunden Stoffwechsel sind Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe.




Diese sind in einem breiten Spektrum an alltäglichen Nahrungsmitteln wie Gemüse, Obst und Fleisch zu finden, durch einseitige Ernährungsgewohnheiten entsteht jedoch schnell ein Mangel bezüglich einzelner Stoffe.

Die Folge ist, dass bestimmte Prozesse im Stoffwechsel nicht mehr normal ablaufen und zu Beschwerden führen, die nur selten eindeutig zugeordnet werden können. Selbst bei einer vermeintlich gesunden Ernährungsweise, z. B. dem Vegetarismus oder Veganismus, kann es zu erheblichen Mangelerscheinungen und Beschwerden kommen.

Stoffwechsel und Abnehmen – was ist zu beachten?

Bei fast jeder Diät oder Entschlackungskur wird davon gesprochen, den Stoffwechsel anzukurbeln und hiermit überflüssige Pfunde zu verbrennen.

Gemeint ist hierbei eigentlich, einen sogenannten Katabolismus einzuleiten. Dieser ist neben dem Anabolismus die zweite Grundform des menschlichen Stoffwechsels, die dem Abbau von eingespeicherten Energiereserven und Stoffen dient. Streng genommen bedeutet das Stoffwechsel ankurbeln bei einer Diät, die von außen zugeführten Kalorien und Nährstoffe zu reduzieren.

Stoffwechsel und Abnehmen

Der Körper merkt, dass über die Verdauung weniger Nährstoffe und Energieträger zugeführt werden und muss eingespeicherte Energie auflösen, um seine Grundfunktionen zu erhalten.

Wird dieser Prozess eingeleitet und der Mensch führt über den Tag weniger Kalorien zu als er verbraucht, hilft der katabole Stoffwechsel tatsächlich beim Abnehmen.

So wichtig und bekannt dieses Prinzip für ein gesundes Abnehmen ist, sollte der Stoffwechsel durch von außen zugeführte Nährstoffe nicht komplett zum Erliegen kommen.

Ein Großteil der Vitamine und Spurenelemente kann der menschliche Körper nicht selbst produzieren, für Gesundheit und Wohlbefinden ist er auf eine regelmäßige Zufuhr angewiesen. Bei einer Diät sollte deshalb nicht radikal über einen längeren Zeitraum auf Nahrungsmittel aller Art verzichtet werden.

Eine intelligente Diät-Ernährung mit ausreichend Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen bewahrt vor erheblichen körperlichen Beschwerden.


LowCarb von A-Z
[h2a]Das LowCarb E-Book – von A -Z[/h2a] Du weißt schon alles über Lowcarb? Wenn nicht, dann hol Dir jetzt unser neues LowCarb E-Book bei Digistore.
Alles erklärt von A wie Abnehmen bis Z wie Zucker.

Fotocredits: Igor Mojzes, Pindyurin Vasily, satyrenko, Frank Wagner – Fotolia

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to friend